Samstag, 15. Mai 2021


Treffpunkt: Zürich HB, Gruppentreffpunkt 08.15 Uhr
Route: Grellingen (325 m) – Chessiloch – Meltingen (590 m) – Meltingerberg (828 m) – Lüsseltal (582 m) – Beinwil Kloster (534 m)
Wanderzeit: ca. 4.30 Std., Länge 14,7 km, aufwärts 600 m, abwärts 460 m
Billett: Hinweg: Zürich HB – Grellingen BL (mit Halbtax CHF 19.00)
Rückweg: Beinwil SO, Kloster – Zürich HB (mit Halbtax CHF 24.00)
Anreise: Zürich HB ab 08:34 Uhr, Grellingen an 09:53 Uhr
Rückreise: Beinwil SO, Kloster ab 16.30 Uhr
Anmeldung: Tel. 044 491 26 11 oder limacher.gertrud@bluewin.ch

Karte Route einblenden

Bei der Bahnstation Grellingen starten wir der Bahnlinie folgend bis Chessiloch. Der Ort ist heute bekannt wegen des Wappenfelsens, an dem sich Soldaten im 1. Weltkrieg verewigten, als sie während des Aktivdienstes die strategisch wichtigen Eisenbahnbrücken über die Birs bewachen mussten. Ab hier geht es gemächlich aufwärts durch das malerische Chaltbrunnental. Der Weg entlang dem Ibach, durch den schluchtenartigen Wald mit vielerlei verschiedenen Farnen und Höhlen ist Romantik pur. Vor 12'000 Jahren schon nutzten Sammler und Jäger den Schutz der Höhlen. Nach einer guten Stunde gelangen wir über die Meltingerbrücke ins hübsche Zeilendorf Meltingen. Das Hotel-Restaurant Bad Meltingen war früher Kurbad und wurde bereits im 15. Jahrhundert erwähnt, ebenso die schön gelegene und sagenumwobene Kirche. Nun geht es aufwärts durch einen bewaldeten Steilhang bevor wir auf die Weide treten. Von hier bietet sich eine sehr schöne Aussicht zurück nach Meltingen und hinüber zum Blauen. Aber auch zum Lüsseltal und zur Hohen Winde. Das Bergrestaurant Meltingerberg lädt zur Einkehr ein. Wir wandern vorbei an den Höfen Klein-Chasten und Gross-Chasten und steigen dann ins Lüsseltal hinab. Plötzlich stehen wir vor der Gebäudegruppe des Klosters Beinwil. Vorbei am Kloster und hinunter zur Hauptstrasse erreichen wir die Bushaltestelle.


Alte Eisenbahnbrücke über die Birs


Wappenfelsanlage Chessiloch


Chaltbrunnental


Höhlenforschung im Chaltbrunnental


Blick ins Lüsseltal


Kloster Beinwil